Skip to main content

meine erste FKK erfahrung am 10.8.2014 an der Isar

Ich wĂŒrde gerne mit euch meine erste FKK Erfahrung teilen 🙂

Wenn sie euch gefĂ€llt lasst es mich wissen 🙂
Rechtschreibfehler dĂŒrft ihr gerne behalten, davon habe ich selber genug

Zu dieser Erfahrung gibt es eine kleine Vorgeschichte.

Wie ihr sicher aus meinem Profil schon entnommen habt, bin ich 23 Jahre alt und hatte bisher immer noch kein sex. Daher TrÀum ich nicht nur nachts.
Ich spielte seit meinen Australien Aufenthalt mit den Gedanken FKK mal auszuprobieren, da ich auch gerne nackt schlafe, wenn es das Wetter zulÀsst.
Von meiner Erziehung her, kannte ich das ansonsten nicht.

Nachdem es ein paar tage hintereinander schönen, warmes Wetter war, kahm mir wieder der Gedanke und ich informierte mich, wo es FKK Möglichkeiten in meiner nÀhe gibt.

Ich wusste, dass in der direkten nĂ€he ein Schwimmbad Namens ,Trimini‘ mit einem FKK Bereich und gemischten Saunen.
Was mich von dem Schwimmbad abhielt, war der Gedanke, das ich dort freunde oder Verwante treffen könne…
So schaute ich also weiter.
Nach kurzem Suchen, fand ich heraus, das an der Isar bei Bad Tölz FKK Möglichkeiten gibt.

Nach kurzem ĂŒberlegen packte ich meine Sachen und fuhr los.
Ich schlĂŒpfte sogar ohne UnterwĂ€sche in die Hose.

Nach etwa 20 min in Bad Tölz angekommen, fuhr ich in Richtung Lenggries. Dort folgten ein paar ParkplÀtze.
Nach weiteren 5 min stellte ich mich auf einen der ParkplÀtze und ging gespannt los.
Es gibt dort Wege fĂŒr Wanderer, die mich aber nicht Interessierten. Ich folgte den Trampelpfaden die in den Wald fĂŒhren.
Nach ein paar Meter hörte ich auch schon das Wasser und ich wusste, das ich richtig bin.

Ich folgte dem Wasser und stieß schon nach Kutzer zeit auf die ersten FKKler.
zu meiner EnttÀuschung nur alte Herren.
Aber ich wusste, das ich richtig war.

so fand ich nach einigen Metern einen geeigneten patz fĂŒr mich.

Es war leider keine Sand bucht, sondern mit steinen. Aber auch dort gab es flache stellen, wo ich mich hinlegen konnte.

Noch einmal kurz umschauen, und dann die hĂŒllen fallen lassen.
NatĂŒrlich hatte ich mich zuhause noch einmal glatt rasiert.

Ich legte mich auf mein Handtuch und erholte mich erst einmal und genoss die sonne.

Und es dauerte nicht lange, als die ersten Kanu Fahrer vorbei fuhren und mich sahen.
Im ersten Augenblick dachte ich nur „oh scheiße, was mache ich hier bloß“.
Aber als ich die vielen blicke merke, entspannte ich mich wieder.

Aber nur mein Oberkörper, den mein Penis erregte es sehr, den es waren auch einige junge Frauen dabei.

Nach dem ersten schock schmierte ich mich ein, da die sonne doch ganz schon warm war.

So richtig entspannen konnte ich aber nicht, da die Isar bei tollen Wetter super zum Kanu fahren ist.
Ich gewöhnte mich dran, das die meisten Frauen schauten und dann mit Freundinnen drĂŒber redeten.
Aber mir war es egal, den es gab kein lautes Gelache oder Ànliches.

Eine Frau allerdings werde ich glaub ich so schnell nicht vergessen:)

Ich lag etwa 20 min schon am stand und ich beobachtet die Radfahrer auf der anderen seit und die Kanu Fahrer.

Ich hatte die ganze zeit schon einen harten Schwanz, weil es auch fĂŒr mich das erste mal war, das ich in öffentlich zeigte und den Frauen wohl gefiel.

So fuhr wieder ein Kanu vorbei.
Es war en junges PĂ€rchen.
Sie nur Bikini und die rettungsfeste.
Ich schaute zu ihr rĂŒber, ich schĂ€tze sie war in meinem alter.

Als auch sie mich anschaute, legte ich mich so, das sie auch meinen Schwanz sehen konnte.
Der schien ihr wohl sehr zu gefallen, den sie schaute immer zu mir.
selbst als sie zur Helfte schon mein Sichtfeld durchquert hatten und sie sich umdrehen musste.
Ich weiß nicht genau was sie gesagt hat, aber ich glaube sie wollte die Wasserflasche nur als Vorwand um mich weiter zu beobachten.

Als sie vorbei wahren, Ärgerte ich mich ein wenig, das ich nur doof geschaut habe und nichts mit meinem Penis gemacht habe.

Aber der Gedanke, das sie die ganze zeit mich anschaute und ich nicht weiß, was sie darĂŒber gedacht hat, oder es sie sogar geil gemacht hat, ließ mich nicht mehr los.

So fing ich dann auch an, an meinem Schwanz zu spielen.

Zum teil waren einzelne Frauen Kanus unterwegs da traute ich mich auch mein Schwanz in der Hand zu halten.

Ich wurde immer geiler, sodass ich i-wann nur noch wichsen wollte.
Ich hoffe immer wieder, das eine junge Frau an meinem Ufer vorbei kommt, aber das war leider nicht der fall.

So wichste ich mich selber und gerade als ich abspritze, kahm ein weiteren Kanu mit zwei Frauen vorbei.
Sie sagten nichts 🙁

Nach dieser Erleichterung zog ich mich wieder an und fuhr nach hause.

Mir ging dieses MĂ€dchen den ganzen Abend nicht aus dem Kopf, sodass ich es mir in der Nacht noch mal auf sie gemacht habe 🙂

SO, das war meine erste FKK Erfahrung.
Ich hoffe sie hat euch gefallen.

Lg
Thomas

PS: ich wĂŒrde mich freuen, wenn ich auch auf diesen weg, die Frau aus dem Kanu finden wĂŒrde 🙂

Also Trau dich und schreib mir, oder auch die wissen, wen ich meine, das sie auch was zu erzÀhlen hatte (Hoffentlich)


Ähnliche BeitrĂ€ge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!