Skip to main content

Gangbang meiner Ehefrau …. und ich wurde Cucki

Wir sind seit 16 Jahren ein glückliches Paar und haben guten Sex. Woher es kommt, weiß ich nicht, aber seit einigen Monaten habe ich Gedankenspiele, dass ich meine Frau fremdficken lasse … und ich zusehen muss.

Einige Male habe ich es meiner Liebsten schon angedeutet. Aber sie reagiert auf meine Wünsche eher zurückhaltend, mit den Worten „Schatz, der Sex mit Dir ist hammergeil … ich brauche niemand anderes“

Ich hatte fast aufgegeben, doch vorgestern kam sie an „Schatz, Eva war neulich im Swingerclub, sie ist ja schon lange solo … und sie hat megamäßig geschwärmt, dass sie 5 Kerle an dem Abend hatte.

Ich hätte auch mal Lust, was meinst Du?“ Irgendwie geht es mir durch den Hinterkopf *vielleicht erfüllt sich doch mal mein Traum* und als wenn sie es erahnt, kam sie auf mich zu „es geht aber 100% nach meinen Regeln, bei dem was ich tun will und bei dem was Du tun wirst. Würdest das akzeptieren?“ Ich bejahe sofort. Sie küßt mich inniglich und kontert „das ist echt lieb und natürlich geil von Dir, mein Schatz“ dann kommt nach einer Pause „Wir gehen am Samstag und Eva kommt auch wieder mit, sie hat schon mit ihren Bullen was ausgemacht … und wollte mir die Kerle mal zeigen, bin schon irgendwie geil, auch wenn ich es immer noch so sehe, wie schon immer, der Sex mit Dir ist geil!!“ Ich freue mich „Lass uns mal sehen, wie es ist, ich war, bevor wir uns kannten, einige Male in einem Club, aber schon X Jahre nimmer, freue mich auch“ Sie schaut mich fragend an „Hast Du denn schon mal zugesehen, wie eine Partnerin von anderen gefickt wurde ….

oder wieso kommst immer damit an?“ Ich werd rot „nein, als wir im Club waren, blieben wir immer unter uns, sahen anderen nur zu und genossen, dass uns Leute zusahen“ „Das ist cool, da hast Du mir ja nicht soviel voraus …… und wenn ich bestimmen darf, was ich will oder du darfst, werd ich schon jetzt feucht“ fährt dabei unter ihren Rock, fingert sich wohl grad und hält mir den Finger unter die Nase „Mund auf, Schatz“ und ich gehorche sofort, sie schiebt mir den Finger in den Mund und ich spüre, wie feucht sie ist.

Dann macht sie mit ihrem Finger in meinem Mund Fickbewegungen „Na, findest Du es geil in den Mund gefickt zu werden?“ Ich antworte „von Dir immer“ sie lächelt „von anderen kennst Du es ja NOCH nicht“ und lacht dabei. Dann werd ich aus dem Traum gerissen, es klingelt an der Tür, sie sagt zu mir „Schatz, mach Du bitte auf“ und ich gehe ohne nachzudenken. Draussen steht Eva „Hallo paul, hat Silvie Dir schon von unserem Plan erzählt?“ Ich antworte „Ja, dass wir in den Club gehen“ Sie lacht „dass auch“ und schon ruft Silvie aus dem Wohnzimmer „Eva, hör auf zu quatschen udn komm rein“ Wir gehen rein.

Eva setzt sich neben Silvie und Silvie fordert mich auf „Zieh dich mal aus, Eva wollte mal sehen, was wir mitnehmen am Samstag“ Ich stottere ein wenig „Schaaaatz?“ Sie kontert, bevor ich weiter reden kann „Du weisst ja, ich habe das Sagen, dem hast Du eben zugestimmt, also bitte zieh dich aus!“ Eva lacht „bitte? …. Silvie, wie tickst Du denn? Du willst seine Herrin sein und sagst brav bitte“ und lacht weiter, dann übernimmt Eva die Szene, kommt auf mich zu, kneift mir in die Eier „Hast Du nicht gehört, was deine Herrin sagt?“ Dann geht sie wieder zu Silvie aufs Sofa und diese wird nun auch fester in der Stimme „Hose runter, Schatz, aber zackig, was soll denn Eva sonst denken von uns?“ und sofort ziehe ich mich aus.

Während ich mich ausziehe, lacht Eva wieder „Siehste, der richtige Ton und es klappt“ dann fällt auch mein Slip und ich stehe nack da. Eva ruft „komm näher, in Griffreichweite“ und Silvie unterstützt sie „Schatz, mach sofort, was Eva sagt“ und ich gehe zu Eva, sie packt meinen Sack hart an und mit der anderen Hand wichst sie meinen Schwanz. „Silvie. , du sagtest doch, du bist zufrieden, freu dich aufs Wochenende, da sind richtige Bullen, der hier ist doch maximal 15 cm“ Silvie verteidigt mich „mir ist er immer gut zu Diensten“ und unter Evas Wichsbewegungen wird mein Schwanz größer, was sie sofort kommentiert „geiles Ferkel, hast eine so liebe Frau und zeigst mir so, wie geil Du mich findest, undankbarer Vogel“.

In dem Moment klingelt es schon wieder „Schatz, bitte mach auf“ sagt Silvie und ergänzt „aber direkt“ ich stottere wieder „aber soooo?“ Sie kontert sofort „Alles andere wäre nicht direkt“ und Eva lacht. Ich gehe zur Tür, draussen steht ein Typ, den ich nicht kenne und fragt direkt „ist Eva hier?“ was ich bejahe … und schon kommt aus dem Wohnzimmer „kommt rein und quatscht nicht nur“ …. Silvie ruft. Wir gehen rein, er bittet mich vorzugehen, weil er sich nicht auskennt, was auch klar ist.

Dann kommentiert er hinter mir „Dein Arsch ist viel geiler, als dein Schwänzchen!“ und Eva ruft ihm zu „Karl, komm rein und denk nicht schon wieder an seinen Arsch!“ Ich bin was verduzt … Silvie merkt es und mischt sich ein „paul, hilf Karl mal aus den Klamotten, knie Dich bitte vor ihn, ich will, dass Du seinen Schwanz vor Augen hast, Eva schwärmt tierisch davon“ und kommt zu mir, küßt mich „komm ich knie mich neben dich“ und wir gehen zusammen in die Knie.

Sie küßt mich und flüstert mir ins Ohr „Dass ich deine Herrin bin, was Du immer wolltest, beginnt heute ….. und wenn sein Schwanz wirklich so geil ist, darfst Du heute, was Du ja geil findest, zusehen, wie Karl mich fickt. Danke Schatz“ und wieder küßt sie mich. „nun helf ihm aus den Klamotten und nun redet auch Karl „Ich ficke gleich deine Liebste und Du darfst mit Eva zusehen, aber dafür musst Du was tun …….. Du musst mir den Schwanz anblasen, sonst ficke ich deine Silvie nicht.

Ich bin bi und liebe es, mein Revier zu markieren, indem der Ehemann meinen Schwanz bläst, wenn ich die Frau ficken soll“ und dabei lacht er höhnisch. Silvie küßt mich schon wieder „Danke Schatz, dass Du dass für mich tust, ich liebe dich!!!“ und ich helfe Karl aus der Hose und aus dem Slip und was ich dann sehe, verschlägt mir die Sprache, der Riehmen ist ewig lang und dick, schlaff schon fast 30 cm, er bemerkt mein Erstaunen und Silvie ebenso „Da helf ich gern beim blasen“ und schon schnappt sie sich den Schwanz, was Karl fast sauer macht „Silvie, setz dich aufs Sofa und schau zu, Karl will mir doch einen blasen“ und dann zu mir gewandt „Du mussst mich bitten, dass ich deine Frau ficken soll und auch, dass Du mir einen blasen darfst, musst du fragen“ Ich schu zu Silvie, sie lächelt so heiss und ich schau zu Karl hoch „Karl, darf ich Dir den Schwanz blasen und würdest Du meine Frau ficken?“ Karl lacht „blas ihn mir, aber damit ich sie ficke, musst Du darum bitten und nicht fragen“ und drückt mir seinen Schwanz in den Mund.

Eva kommentiert „der nimmt den Mund aber sehr voll, dein paulchen“ und ich höre Silvie auch lächeln. Karl kontert „das blasen ist aber noch ausbaufähig, aber bitte erst mal …. “ und stößt mich weg.

„Karl, erweist Du meiner Frau die Ehre, dass sie deinen tollen Schwanz spüren darf? Ich bitte dich sehr darum“ Er schaut zu mir „und wieso?“ ich stottere wieder ein wenig „Weil Dein Schwanz einfgach der Hammer ist!!!“ und betone es.

Karl bohrt aber weiter „… und wieso fickst Du sie nicht ordentlich?“ Ich schlucke, habe einen Kloß im Hals „Weil meiner viel kleiner und unbefriedigender ist für Silvie“ Er streicht mir übern Kopf „Den Wunsch erfülle ich dir zu gern, aber nun wird wieder geblasen“ und dann zu den Ladys „Eva, du hast doch noch was für Silvie dabei, geht doch mal ins Bad“ und schon gehen sie weg. „blasen!!!!“ betont er „nicht lauschen, bei dem, was dich ix angeht, du musst noch viel lernen“ und dann öffnet sich die Tür vom Bad „So …“ konntert Karl „… jetzt darfst du schauen, da kommen die Ladys“ und ich staune nicht schlecht, Silvie hat einen Kunstpimmel angelegt und ruft mir „blas mir auch mal einen, aber nicht wie bei Kalr hinknien sondern auf alle Viere, damit die Rosette schön frei ist“ ich gehe zu ihr, blase ihren StrapOn, was Eva kommentiert „das blasen hat er schnell gelernt“, dann geht Eva hinter mich, reisst mir die Arschbacken auseinander und spuckt mir in die Rosette und direkt mehrmals „damit es schön flutscht“ und in dem Moment spüre ich, dass Karl in meine Rosette ficken will „oh, ist er noch Jungfrau?“ was Silvie bejaht.

„Ich bin ganz vorsichtig, kleines Mädchen und streichelt mir den Po“ Eva kontert aber „… und mich fickt der Kerl, wie ein Wilder …. und paul bekommt Wärme und Gefühl“. Karl lacht „Eva, du bist ja auch ein Luder und paul lernt ja noch. Ziehe ihm die Backen schon auseinander …. “ und dann stößt er gefühlvoll zu. Es schmerzt ein wenig. Er scheint es zu merken „Du übst künftig öfter zu Hause, am Samstag muss dass schon besser sein, klar?“ ich antworte nicht, was Silvie merkt „paul, bitte antworte ihm, sonst muss ich es büßen, wenn er mich nicht fickt“ und ich antworte „Kalr, ich geb mir Mühe und trainiere meinen Arsch“ was er sofort mit einem heftigen Klaps auf den Arsch kommentiert „Geiles Miststück, schon geil, was Du für deine Silvie tust“ dann zu Silvie „ihr vögelt diese Woche nicht mehr, klar?“ Silvie bejaht es sofort, streichelt mir übern Kopf und sagt „Sorry Schatz, aber ist ja nimmer so lange und du kommst ja mit in den Club dafür“ und Eva ergänzt „paul, du wolltest ja immer schon, dass Silvie von anderen gefickt wird und du zusiehst, Karl und ich haben ein Gangbang für sie organisiert ….

und die Kerle sind alle bi“, dabei lacht sie, was ich in dem Moment noch nicht einordnen kann. Eva merkt, dass ich nicht weiß, was sie gesagt hat „Kalr will unbedingt, dass Du die Blowjobs macht, bei den Burschen, die Silvie befriedigen, daher gehen wir auf einen BI-Abend“ Wieder gint mir Kalr einen Klaps „Weißt du nun, wieso du am Samstag schon gedehnter sein musst“ und ergänzt noch in Silvies Richtung „…. dass er den Burschen, den Schwanz sauber leckt, denn Du vollgesaut hast, weiss er hoffentlich“ und lacht dabei.

Silvie kommt schüchtern ums Eck „Er weiss es nicht, aber er ist superlieb und tut dass für mich“ mit dem Satz stößt sie mir den StrapOn heftiger in den Mund „Danke Schatz, ich freu mich so sehr!“ Karl scheint kurz vorm kommen zu sein, ich spüre, wie er zuckt und dann spüre ich seine Ladung Sperma in mir. Jetzt blase ich inniger den Kunstpimmel von Silvie „Guck mal, wie geil es ihgn macht“ ruft Karl, dann wendet er sich zu Silvie „Wir beide ficken heute nimmer, Eva braucht es jetzt! Silvie am Samstag wirst du sowas von gefickt ….. und paul lernt auch einen paula zu werden ….

hast Du einen Mini für ihn?“ Silvie trägt nie einen Mini, sie mag ihre Beine nicht zu sehr zeigen. Aber nun sagt sie „Ja, habe ihn die Woche gekauft“ Karl lacht „Den zieht er am Samstag an und keinen Slip drunter … und das Pimmelchen fixierst du mit Tape-Band“ Silvei antwortet, als wäre das selbstverständlich „klar doch, Karl“ Während diesem SMalltalk hatte sich Karl angezogen und nun zog er an Eva „Komm du geile Lady, Du brauchst es doch! Aber zackig“

Silvie küßt mich wieder „ich habe dir einen Dildo besorgt, Karl sagt neulich schon über eva, dass er dich ficken will und du dehnen musst“ dann drückt sie mir einen Glasdildo in die Hand „Ist der nicht fein?“ was ich sofort bejahe.

„Ich wäre schon geil, mich von dir ficken zu lassen, aber ich habe es Kalr versprochen, keinen Sex bis Samstag. Und er würde es merken. Sorry, Schatz“

Wie es dann wieterging bei dem Club-Besuch, wenn ihr dass wissen wollt‘, bitte kommentieren.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Vanessaonline

Vanessa(32)
sucht in Plate, Mecklenburg